Heidi, Hertha, Oda und Marie. Vier Eppendorfer Frauengeschichten

Sonntag, 7. Juli 2024
11:00 Uhr

Auf diesem Stadtteilrundgang stellen wir besondere Frauen sowie besondere Orte für Frauen in Eppendorf vor. Wir beginnen den Spaziergang an einer ehemaligen „Zufluchtsstätte für sittlich gefährdete junge Frauen und Mädchen“ und erfahren vor dem Geburtshaus Wolfgang Borcherts einiges von der plattdeutschen Dichterin Hertha Borchert. In der Schottmüllerstraße erzählen wir, wie eine Straße zuerst nach einem Mann und dann nach einer Frau benannt wurde. Auf dem ehemaligen Parkplatz des Kaufhauses Karstadt erfahren wir, warum der Marie-Jonas-Platz heute so heißt. In der Eppendorfer Landstraße erzählt eine ihrer ehemaligen Schülerinnen über die Malschule und das Leben von Heidi Pulley-Boyes.

Treffpunkt: Kunstklinik, Foyer
Dauer: ca. 2 Std.
Kosten: € 10,-/erm. € 5,-

Tickets jetzt hier online kaufen

oder Anmeldung unter:
040 / 780 50 40 30 oder kontakt@geschichtswerkstatt-eppendorf.de