Im Rahmen der Woche des Gedenkens in Hamburg-Nord: „Sonderghetto Minsk – Film und Gespräch

Donnerstag, 30. Januar 2020
19:30 Uhr

Der Dokumentarfilm ‚Sonderghetto‘ zeigt die Schicksale der aus dem ‚Deutschen Reich‘ in das Ghetto von Minsk deportierten Jüdinnen und Juden. Das Filmteam aus Belarus spricht mit Zeitzeug*innen und sucht heutige Erinnerungsinitiativen in deutschen und österreichischen Städten auf.
Regie: Ludmila Klintsova, Produktion: Vladimir Bokun, deutsche Untertitel, 52 Min. BY 2018

Im Anschluss an den Film spricht Hanno Billerbeck (Kirchliche Gedenkstättenarbeit an der KZ-Gedenkstätte Neuengamme und Minsk-Trostenez-Initiativkreis Hamburg) mit dem Zeitzeugen Michael Rosenberg, der für den Film interviewt wurde. Michael Rosenbergs Mutter wurde 1941 von Hamburg ins Minsker Ghetto deportiert. Kooperation KUNSTKLINIK & Geschichtswerkstatt Eppendorf

Eintritt frei -Spende erbeten